1974 ist das Geburtsjahr dieser Phonovorstufe. Der damalige DY Paul McGowan hatte Probleme. Aus Geldmangel lötete er seiner Zeit diese Phonovorstufe zusammen und legte damit den Grundstein für die PS Audio Historie. Die Phonovorstufe besteht aus  einem flachen Ringkerntrafo und hatte dadurch massig Leistungsreserven. Um die genauen Geheimnisse der Schaltung zu lüften, verhindern  zwei Riegelähnliche Gebilde dieses Vorhaben. Diese beiden signalverstärkenden Einheiten bilden dieses Geheimnis, dieser außergewöhnlichen Vorstufe. Das Geheimnis nennt sich Gain Cell, das steht für die komplette Verstärkerstufe, die eine Verstärkung von 130db zulassen kann.  Die Messwerte der  Phonovorstufe  hervorragend. Sie läuft in Class A und und war und ist  durch die Volumen/Gainregelung am Gerät für mich die Idealbesetzung für meine Kette. Da heißt sie läuft wie eine normale regelbare Vortsufe.  Daher eignet sie sich zum direkten Anschluß an eine Endstufe! Und da muß bei einer Phonovorstufe alles stimmen. Und das tat und tut es bie diesem legendären  Phono Amp.

PS Audio GCPH inside

20170619 154335

Der Gainregler an der Frontplatte steuert den Verstärkungsgrad der integrierten Schaltung. Der erste Gain Cellriegel  ist für das MM und MC Niveau und der Signalstärke zuständig. Danach geht das Signal durch die passive RIAA-Entzerrung und dann kommt der zweite "Riegel" ins Spiel. Die zweite Gain Cell ist für den angestrebten Ausgangspegel zuständig.
 

536767 ps audio gcph phono preamp with underwood hifi level 1 mods

Der Ausgangssignal ist per Chinch, asymetrisch  oder über XLR, symetrisch ausgegeben. Über XLR symetrisch angeschlossen klingt die Phonovorstufe schon mal 6db lauter und dynamischer. Als Boni kann die Phonostage bei entsprechender Schallplatten Monogleiche  Signale verarbeiten . Und daneben ist ein Phasenschalter, der phasenverkehrte ältere Aufnahmen wieder phasengleich macht.
Direkt symetrisch mit einer Endstufe angeschlossen, zeigt das Gerät gleich wo der Hammer hängt. 
Sie klingt in meiner Kette mit der Treshold T 100 sehr feinstimmig und glasklar, sehr detailliert, präzise und analytisch. Das Bassmanagment ist sehr dyamisch und sehr präzise!. Die Klangbühne ist breit und raumfüllend! Zum Vergleich spielt zum Beispiel das EAR  834 Röhren Duo im Bassbereich dynamischer, jedoch nicht ganz so präzise im Bass. Die Klangbühne ist schmäler wie bei der PS Audio. 

Die Messwerte:

  • RIAA-Entzerrung:  Perfekt, oberhalb von 20khz steilflankige Höhen
  • Fremdspannungsabstand: -86db imm und 71,5db im MC Betrieb
  • Klirrwert: 0,006% und 0,025%
  • Die MC Einstellung kann  man 100/500/1000Ohm und 47KOhm im MM Betrieb.
  • Die einstellbare Vestärkung:  45/54/60/66db 

Meine Hörefahrung

mit der Endstufe Threshold T 100 Clearudio Innovation Basic mit TT3 und dem Stradivari V 2 und der Dali Epicon 6

Die Vorstufe spielt sehr sauber mit großer Klangbühne. In Verbindung der Threshod T 100 Endstufe  undden Dali Epicon 6 kommt eine beeindruckende tiefe präzise Raumabbildung zu Stande! Klangliche Auflösung ist eine ihrer Stärken. Sie spielt sehr akurat und musikalisch. Die Ortungschärfe und Instrumentenauflösung ist nahezu für mich referenverdächtig. Die Höhendarstellung lässt keine Wünsche offen.  Die Bässe sind mit hervorragender Kette mächtig und präzise. Die GCPH harmoniert mit 500 Ohm hervorragend mit dem Spitzentonabnehmer von Clearaudio, dem Stradivari V 2. Mühelos meistert er unfassbare Lautstärken verzerrungsfrei und die glasklare Wiedergabe beeindruckt aufs Neue.

Mein Fazit ist eindeutig! Dieser alte Phono Amp ist eine Seltenheit und auch nach den ganzen Jahren einmalig in seiner Klasse!! Er hat die Werte einer normalen großen Vorstufe und spielt auch beeindruckend leicht in dieser Liga!! Nur die Clearaudio Ballance kann da mithalten. Auch sie kann regelbar angeschlossen werden.  Jedoch bei direktem symmetrischen Anschluß an eine Eddstufe spielt die GCPH räumlicher, präziser und dynamischer. Nahezu ebenbürtig spielte die GCPH mit der Threshold T2 Vorstufe. Und die gilt als der Klassenprimus heute noch,  was den feinen Klang angeht. Aber was die GCPH trotz ihres damaligen niedrigen Preis klanglich zu bieten hat ist mehr als erstaunlich. Überrgend in Klang und Preis/Leistungsverhältnis!!

Mehr Audio, Vinyl und Heimkino

Meine Vinyl Tests

02-04-2021 | Hits:604

Birdy "JASMINE „BIRDY“ VAN DEN BOGAERDE" -    "Young Heart"  45RPM "Young Heart" ist das 4 Album von Birdy! Erwachsen ist sie geworden und so klingt es schon im Intro!! Ihre...

...weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.