Birdy "JASMINE „BIRDY“ VAN DEN BOGAERDE" -    "Young Heart"  45RPM

0190295089603

"Young Heart" ist das 4 Album von Birdy! Erwachsen ist sie geworden und so klingt es schon im Intro!! Ihre Eigenkompositionen klingen gefühlvoll wie eindringlich!! Sie bleibt ihrem Stil treu und hat ihn noch perfektioniert! James Ford ist ihr Mitspieler. Er spielt Bass und Schlagzeug und das sehr gut! Sie hat sich als autonome Songwriterin etabliert. Sie nahm eine Auszeit nach ihrem 3. Album. Trennungsschmerz wie Reisen nach Nashville prägen das neue Album! Und es klingt erwachsener wie die Vorgänger.Sie hat sich davon aber nicht zu arg beeinflussen lassen. Das Ergebnis ist ein Birdy Album mit hohem Erkennungswert. Das Album ist facettenreich und sehr musikalisch hochwertig! Stimmlich übertrifft sie ihre Vorgängeralben um ein Weites! Es bleibt melancholisch aber nie langweilig!! Mein Höhepunkt war der Song "Surrender"! Lautstärke aufdrehen und genießen!! Ein weiterer Anspieltipp ist zum Beispiel "The Otherside". Das klingt nicht nach der alten Birdy, sondern nach einer neuen alten erwachsenen Birdy!!

Der Aufnahmeort war Ocean Way Recording Studios in Nashville, Tennessee. Das Label Atlantic Records. Die Platten sind 2 x 140g! Sie sind in einem aufwendigen fotografierten Klappcover, allerdings ohne antistatische Innenhüllen verpackt. Also ist eine Waschung obligatorisch!!

Meine Anspieltipps: Voyager; The Otherside, Surrender, River Song...

Pressung: 1- 2  Fast perfekte Pressung
Klang: 1-2  Die Stimme kommt mittig, glasklar!! Sehr gute Dynamik und stimmleiche Raumtiefe. Schön das es eine 45 RPM LP geworden ist! Das trägt zur guten Qualität dieser Scheibe ohne Frage bei


London Grammar "Californian soil", Vinyl Review

london grammar californian soil 212854
        Label:Metal & Dust ‎– 00194398261713

Auch mit der 3 LP "Californian Soil" ist London Grammar eine wunderschöne Fortsetzung ihres besonderen eigenen Indie Folk Stils gelungen. Keine Experimente in komplett andere Richtungen. Wunderschöne Vocals und die Stimme von Hannah Reid erfüllt wieder in allen Tonalagen, von Alt bis Sopran den Raum. Schon das Intro ohne ihre Stimme ist episch und pompös und alles was dann folgt ist einfach nur das, was man von London GRammar hören will..

Was die Vinylpressung angeht imuß man Abstriche machen! Schon nach den ersten Takten. Es knackste regelmäßig aus allen Lautsprecher. Na toll, sch..Pressung dachte ich. Erst als ich dann den Download anhörte waren auch da die Knackser zu hören. Ich hasse solche Vinyl Gimmicks!! Eine kleine aber kurze starke Welle stört nur ein wenig!  Die gabehaftet. Die ganze Platte ist mit solchen Effekten vereinzelt behaftet. Der Sinn und Zweck erschließt sich da für mich nicht. Das ist Geschmackssache!

Klanglich ist "California Soil" wie die Vorgängeralben soweit sehr gut aufgenommen. Die Stimme kommt glasklar über die Dali Epicon 6. Der Bass ist gewaltig aber immer grünen Bereich. Das Mastering kommt von Sterling Sound! Die Dynamic Range scheint bei mir mit im Durchschnitt von 9 absolut ok für so eine elektronische Produktion!

Musik: 1-2
Pressung: 3
Klang: 2


R 16650204 1614553090 3457.jpeg

Nancy Sinatra ‎– Start Walkin' 1965-1976

Label: Light In The Attic ‎– LITA 195

»Start Walkin’ 1965–1976« heißt die neue Complitation LP von Nancy Sinatra. 2020 wurde sie 80 jJahre alt. Das war der Anlaß ihre Songs neu zu remastern und neu aufzunehmen. DIe Compitation wirft einen Blick auf ihre erfolgreichste und produktivste Phase in den Jahren 1965 bis 1976.
Die Doppel LP ist hervorragend gepresst!! Da gibt es nichts auszusetzen. Gewaschen absolut ohne Knackser und kein lauttes Rillengeräusch zu hören. Ebenso absolut plan und 100% zentriert!! Klanglich ist das Remastering als hervorragend zu bewerten. Sehr gute Dynamik und Raumabbildung. Die Stimmen kommen senstationell über die Epicon Lautsprecher!!

Hier mehr Infos und Kritik dieser Platte auf http://www.shitesite.de/

 Musik: 1-2

Preesung : 1

Klang 2+


R 14420200 1574931397 7358.jpeg

Coldplay "Everyday Life" Vinylvergleich EU vs US Pressung 2019

Um diese Pressungen geht es:

Europa   0190295355487  Parlophone  2019

 US        813547028167    Parlophone /Third Man Records  2019

Gut man muss feststellen das die letzte Alben wie das Konzeptalbum „Mylo Xyloto“  oder zuvor „Ghoststories“ nicht alle Geschmäcker trafen. „Ghoststories“ wurde durch die damaligen privaten  Ereignisse im Leben von Chris Martin teils düster bis emotional! Mir gefiel es!! Wunderschöne Melodien erklangen da und erzählten eine traurige Geschichte!! Jedes Album hatte was individuelles und einzigartiges!!„A Head of full of dreams“ wurde ebenfalls bei vielen Kritikern zerrissen, jedoch strahlte dieses Album wieder positive Klänge aus. Teils Disco Beats mit Hymnencharakter ließen einen neuen konzeptionellen Aufbruch erwachen.
Und 2019 kam dann „Everyday  life“ Wieder ein Konzept Album, aber dieses mal wieder völlig anders!! Mut zu Experimenten!! Die 16 Songs klingen alle völlig unterschiedlich!! Vom Gospel bis Blues oder Folkeinschläge begeistern.Und da sind sie wieder diese Hymnen wie bei „Champion of he World“ oder „Orphans“. Mein Lieblings Song und Anspieltipp ist allerdings „Arabesque“!! Ein musikalisch genialer Song!!

Für mich ein absolut gelungenes Album!! Ein Konzeptalbum das die Zeit wiederspiegelt und genial  produziert wurde! Herausragendes Album!
Die Aufnahme ist wie immer im oberen klanglichen Bereich. Sehr dynamisch und mit satten, tiefen Bässen. Die Stimme von Chris Martin und die Chöre der Straße und der Gospelchor klingen überaus räumlich!  

Aber welche Pressung ist nun die Bessere? 
Ein Pressvergleich ist natürlich nicht vergleichbar mit anderen LP`s der gleichen Pressung. Es können Fehler wie Tempersturunterchiede und Lagerung zu individuellen klanglichen Beeinträchtigungen kommen. Dieser Vergleich ist ein Vergleich meiner 2 Versionen aus verschiedenen Presswerken.
Der Vergleich der beiden Pressungen barg dann keine großen Überraschungen. Der Pegel war identisch. Einen leichten Höhenschlag hatte die erste Platte der US Version. Zu hören war da jedoch nichts!! Die EU Version war da im Vergleich perfekt!! Rillengeräusche waren eigentlich nur bei der US Version auf Song 1 auf der B Seite im rechten Kanal hörbar! Und genau die machten den entscheidenen Unterschied!  Durch das doch manchmal detlich lauter wahrnehmbarere Rillengeräusch, klingt die EU Version meiner Meinung ein Tick klarer und besser! (Side B Song 1 im rechten Kanal besonders deutlich)

Knackser waren in der EU Version in der Einlaufrille und verteilt bei Song 1 teils störend zu hören.  Die US Version schwächelte da auf Seite C Song 4. Da war ein störendes Knistern  durchgehend zu hören.
Klanglich stereofon klingen beide Versionen identisch ein wenig linksdominant. Jedoch sehr differenziert und luftig und räumlich.

 

EU Version: Pressung: 2     Klang: 2      Musik: 1-2

Laquer Cut:  Geoff Pesche  Presswerk: Optimal Media GmbH   Mastering:  Emiliy Lazar

US Version: Pressung: 2- 3    Klang: 2+   

Mastering:  Emiliy Lazar   Presswerk: Third Man Pressing


R 16102731 1608392817 4552.jpeg

Sunset in the Blue ‎(2xLP, Album, 2xL)

Decca

2LP 0742562

Nach 5 Jahren endlich wieder ein neues Album dieser unnachahmlichen Stimme! Die Singleauskoppelungen und Youtube Premieren wie "Little Something" mit Sting ließen die Vorfreude hochleben. 
Nun ist sie da! Das Cover stammt von der Künstlerin Pat Steir und passt wunderschön zum Thema. In ihren letzten Alben zeigte sie ihr Spektrum im Blues, Groove und Jazzelementen. Das neue Album ist ein schmaler Grad von Pop, Jazz und Latin Pop!! Es sind eher leise zurückhaltenede Songs. Jazzpartien, brasilianische Rhythmen prägen das Album. Den Blues ließ sie diesesmal komplett außen vor. Till Brönner und Antonio Zambujo begleiten sie in manchen Songs überaus gekonnt. 

Die Pressung von Decca ist fast perfekt!! Sie liegt völlig plan auf dem Teller!!! Keine Verschmutzungen auf den 2 Platten! Das Rillengeräusch ist sehr leise!!
Das Mastering übernahm wie gewohnt Bernie Grundman!! Klanglich sind wir da natürlich im audiophilen Bereich!! Ihre Stimme kommt sehr direkt und glasklar aus den Lautsprecher. Sehr räumliche und dynamische Aufnahmen! Die Bässe sind eher zurückhaltend, jedoch sehr präzise!! 

Fazit: Das neue Album klingt ruhiger, jaziger noch wie ihre letzten Alben. Wunderschön aufgenommen und erstklassig uf Vinyl gepresst!! Musikalisch fehlt mir ein wenig der Groove und Blues mit ihrer dazu passenden phantastischen Stimme!! Und natürlich "Little Something" mit Stiing. Dieser Song läuft überall rauf und runter!! Und das verdient!!  Das ist aber auf einer demnächst erscheinden Platte von Sting "Duetts" aufgenommen worden!! Das gedulden wir uns gerne!!

Pressung: 2+

Klang: 2+


R 16064968 1603557782 1470.jpeg

Label BMG ‎– 538624891   Barcode: 4 050538 624892 

Nichts neues oder experimentelles von Katie Melua!! Sie bleibt sich auch in ihrem 8 Album treu! Ob Chöre oder Streicherpartien, sie läuft nie Gefahr in den musikalischen Kitsch zu wandern.   Der Opener "A Love like that" ist ein typisch beschwingter  Song, wie man sie liebt und kennt. Danach wird es ruhiger und geheimnisvoll!! "Voices In the Night" ist mein Anspieltipp. Das klingt eher jazzig. Davon wünschte ich mir mehr!!

Die Pressung ist ein schwarzes Vinyl. Liegt bei mir plan auf em Teller! Rillengeräusche fast nicht hörbar!! 

Klanglich ist sie wie gewohnt im audiophilen Modus. Im Vergleich mit der CD oder dem Download ist die Vinyl in einer anderen Liga!! Glasklare Aufnahme. Sehr räumlich und transparent in allen Frequenzen. Mastering kommt von Matt Colton von Metropolis

Pressung: 2

Klang: 2+


alanis morissette such pretty forks in the road 1024x1024

Alanis Morissette ‎– Such Pretty Forks In The Road ,Vinyl

Crush Music (2) ‎– 68794LP  6 44216 96879 4

Sie klingt wie in früheren Zeiten. Keine Experimente mit E-Pop Elementen. Nein es sind die Gitarren, Klavier und Streicher und ihre einzigartige immer sofort erkennbare Stimme!! DIe Texte sind teils politisch und gesellschaftskritisch. Sie hat ihre Lebenserfahrung der letzten Jahre hier wieder mit wunderschöner Musik verarbeitet. Vom ersten bis zum letzten Song ohne Ausnahme spielt sich ins Ohr und da hallt es nach....
Absolut empfehlenswert!!!

Ich hab mir die US Pressung zugelegt, da die europäische Version 2 x einen hörbaren Höhenschlag zeigte!! Schade. Die US Pressung hat ebenfalls einen deutlich sichtbaren Höhenschlag, der aber nicht hörbar ist. Mein kleiner Tangentialarm geht da locker darüber hinweg! Das Rillengeräusch ist sehr leise!!

Klanglich sehr transparent und dynamisch! Das hab ich von ihr schon deutlich schlechter gehört!! Eine sehr klare Aufnahme ohne Ausnahme. Die Dynamik Range scheint recht hoch zu sein!!

Pressung: 2

Klang: 2


20201019 174825

Suzanne Vega: An Evening Of New York Songs And Stories; Vinyl

Cooking Vinyl ‎– COOKLP76 Barcode: 711297526318  Label Code: LC7180

heißt das neue ALbum von Suzanne Vega: Es ist ein Konzertalbum. DIeses Konzert ist ein "Best" Album , aufgenommen im Cafe in New York im November 2019, dem Cafe Carlyle! Für die Aufnahme und Mastereing war Bob Ludwig verantwortlich. 
Die Musiker  Gitarristen Gerry Leonard, der Bassist Jeff Allen und der Keyboarder Jamie Edwards schrieben die sehr guten gelungenen Arangments. Das Konzert ist außer dem Aplaus ungekürzt. Somit kommt mit ihrern gesprochenen Vorstellungen eine sehr familiäre Atmosphäre auf. Die Vinyl ist ein Doppelalbum. Die Pressqualität ist als fast perfekt zu bezeichnen. Völlig plan liegt sie auf dem Plattenteller! Keine hörbaren Pressfehler. Klanglich ist sie als fast audiophile zu bezeichnen. Es kommt die räumliche Live Atmosphäre wunderbar rüber. Bob Ludwig hat hervorragende Arbeit geleistet. Alles sehr natürlich, dynamisch und sehr transparent!!

Pressung: 2+

Klang: 2


20201019 162058

 

Eivør "Segl" , Vinyl

Gatefold, Not On Label (Eivør Self-released) ‎– EIVOR003   Barcode: 5 0700001 38602

Endlich was Neues von der von den Faröer stammenden Sängerin und Liedermacherin!! Ene Mörderstimme!! Sie wird oft mit Kate Bush oder Björk verdlichen. Aber sie hat sich schon einen eigenen Stil entwickelt. Und das zieht sie durch!!

Nach dem unfassbar guten Album »Slør« 2017 war die Sängerin aus dem hohen  Norden ein Begriff!
"Segl" ist eine Mischung Elektropop mit experimentalen kantigen Klängen. Von Anfang bis zum lezten Song ist die LP eine Einheit voller musikalischer Emotionalität und ist eine musikalische Reise die mich schon beim ersten Anhören mitreißen konnte.

Die Vinyl ist in Pink Yinyl, was dann nach dem ersten Auspacken eher ein sehr blasses Pink sich darstellt. 
Nach einer kurze Wäsche mit der Nessy Vinylmaster liegt die Scheibe ohne den geringsten Höhenschlag auf em Plattenteller. Keine Pressfehler sind auf meiner Pressung zu hören. 

Pressung: 2

Klang: 2-


R 2834867 1334516654.jpeg

MELODIE GARDOT

So richtig bekannt  ist sie bei uns nicht!! In der Jazzszene jedoch gehört sie zu den schönsten Stimmen und Musikerin der Gegenwart. Sie bringt unfassbar viel Gefühl und Power und eine Art von Magie in ihre Stimme, die heute noch sehr selten anzuteffen ist. 

19 Jahre war sie alt, als ihr Leben sich durch ein tragischern Verkehrsunfall änderte. Ein Lastwagenfahrer nahm ihr die Vorfahrt. Mehrere Beckenbrüche mit Wirblesäulen und multiplen Nervenverletzungen trug sie davon. 
Ihre Musikerkarriere begann jedoch schon davor. Sie spielte für ein Taschengeld in Bars und Nightclubs. Und das schom mehr als ambitioniert. In ihrer sehr langen Rehaphase nach dem Unfall, beginnt sie eine Musiktherapie. Ihre massiven kognitiven Probleme posttraumatisch,  sollten sich laut der Ärzte so verbessern. Posttraumatische Symptome wie eine extreme Lichtempfindlichkeit, die sie zwang eine stark getönte Brille tragen. Außerdem wurde auch ihr Gehör wesentlich empfindlicher. Gehen konnte sie nur mit einem Gehstock. Erst seit 2015  geht sie wieder ohne Hilfe. Die Musiktherapie zog sie durch und sie begann schon im Bett eigene Songs zu schreiben. Gitarre hatte sie während der Rehazeit gelernt. Und das virtuos!! Damals nahm sie ihre geschriebenen Songs alle selbst auf, da ihr Kurzzeitgedächtnis seit dem Unfall stark eingeschränkt war.
Sie entwickelte einen eigenen Stil mit Jazz, Blues und Rockelementen. Es ist melodiöser, eingängiger wie z.b. die Songs einer Diane Krall ect. Live improvisiert sie viel und wirkt jazziger, wie auf ihren Alben. Die sind doch immer genau thematisiert. 2012 zum Beispiel sind auf "The Absence" stark lateinamerikanische Klänge zu hören. Sehr bluesig klang der Nachfolger" Currency of Man".

Demnächst kommt eine neues Album heraus. Vorab gibt es da schon mal eine Singleauskopplung

"From Paris with love"

Ihre Alben:

R 14185409 1569455935 8102.jpeg

2008: orrisome Heart (Verve) war ihr wunderbares  Einstiegsalbum! 

R 2834867 1334516654.jpeg 1

2009: My One And Only Thrill (Verve) gilt ls ihr erfolgreichstes Album!!

Eine unfassbare musikalische Breite, die dieses Album so einzigartig macht. Es gibt 2 Vinylversionen. Eine 33RPM von Verve und eine Doppel LP mit 45RPM: Mastering immer Bernie Grundman!! Klanglich das Beste was ich im Plattenschrank besitze!!
Die 45 RPM kommt von Original Recordings GroupVerve RecordsUniversal Music Special Markets; ORG 161, none, B0016680-01 und kostet allerdings um die 70€. Eine 33er Verve Nachpressung (Universal Music ‎– 1796787, Verve Records ‎– 1796787, UCJ Music ‎– 1796787) ist klanglich absolut hervorragend aber hingt klanglich der 45er Version ein wenig hinterher

R 8313274 1459171192 9007.jpeg

2012: The Absence (Decca)   klingt mit musikalischen Einschlägen lateinamerikanisch; Ich habe eine sehr gute Doppel Vinyl (Decca ‎– 3700328)! Mastering  Bernie Grundman

R 8302259 1458994330 9196.jpeg

2015: Currency of Man (Decca)  Gardot in der Welt des Blues; Meine Vinylversion (Decca ‎– 00602547450791) ist eine 33er Doppel LP die aufnahmetechnisch wieder alles zu bieten hat. Natürlich ist wieder Bernie Grundman fürs Mastering zuständig gewesen. Anspieltipp wäre zum Beispiel "Preacherman"

R 11541149 1557975443 6580.jpeg

2018: Live in Europe (Decca)  Ein wunderchöner Zusammenschnitt von Aufnahmen ihrer Europatour. Die Vinylbox mit 3 LP`s ist leider nicht mehr zu bekommen. (Decca ‎– 00602557655001) . Ich warte auf eine Nachpressung!

R 7855302 1577349931 5046.jpeg R 1911283 1356325074 7907.jpeg

R 7855302 1577349931 5046.jpeg R 14258089 1574331877 3447.jpeg

Pressvergleich: Dire Straits: Love over Gold

Das 4. Album der Dire Straits kam im September 1982 heraus. Besonderes klangliches Augenmerk sind die vielen verschiedenen Gitarren, die Knopfler in diesem Album benützte. Für die Gitarrenfreunde, zudem ich auch gehöre, waren da eine Schecter Telecaster sowie eine akustische Ovation-Gitarre bei den Titeln Private Investigations und Love over Gold im Spiel. Bei Industrial Disease hörte man eine Erlewine Automatic. Bei Telegraph Road war eine National-Steel-Gitarre aus dem Jahre 1937 im Einsatz!! Also das nenn ich mal eine Auswahl!!!!
Das Album hat Kultstatus und war und ist auch für Vinylfreunde schon immer was Besonderes gewesen. Ich habe 4 Pressungen dieses Albums und stellte mir die Aufgabe diese Pressungen mal alle zu vergleichen.

Zu den einzelnen Versionen:

1. Vertigo 6359 109 Germany 1982

2. Vertigo 25PP-60 Japan 1982

3.Warner Bros. Records 47772-1 US 2010

4.MFSL 2-469 US 2019 45RPM

Es wurde nur eine klangliche Bewertung vorgenommen.

Klangliche Kriterien waren Auflösung; Stereotone Aufnahme, Klarheit und Räumlichkeit. Dynamik und Bassmanagment.


Platz 4 und eine große Überraschung war die Japanpressung. Sie klang eher zurückhaltend, weicher in den Höhen. Es konzentrierte sich vieles mittig und sie war deutlich leiser wie die Mitkonkurrenten . Die Stimme von Knopfler erklang leiser und die Gitarren hatten einen sehr weichen Sound. Was die Dynamik und das Bassmangment anging, war im Vergleich der deutlichste Unterschied zu hören. Für eine Japanpressung fehlte mir die Frische und Dynamik. Und das war schon eine Überraschung. (38/60 Punkte)

Platz 3 war die Deutsche Pressung von 1982. Die punktete mit mehr Dynamik und Frische und Klarheit in den Höhen. Der Bass war dynamischer und vordergründiger wie die Japanpressung. Bob Ludwig von Masterdisc übernahm ja das Mastering für diese ersten beiden Pressungen. Und schon sehr erstaunlich wie unterschiedlich sie dann aus den Lautsprechern zu hören waren. (50/60 Punkte)

Platz 2 oder 1 ist Geschmackssache und viel sehr knapp aus.Von 60 Punkten konnte die Warnerpressung von 2010 mit dem Mastering von Bernie Grundman 52 Punkte erreichen.

Sie klang völlig klanglich rund, ausgewogen. Die Bässe dynamisch und die Höhen räumlich klar und stereoton die Instrumentierung.

Platz 1 mit 56 Punkten kam die MFSL in 45 RPm neu remasterte MFSL Version. Das Mastering nahm Krieg Wunderlich vor. Er hatte die Originalen Bänder vor sich und machte daraus ein typisches "Wunderlich Mastering" daraus.Knackige frische Klänge, eine beeindruckende Dynamik im kompletten Frequenzspektrum. Der Unterschied zum Grundman Mastering ist sehr klein. Hauptunterschied ist die etwas deutlichere Dominanz des Bassmanagments .

Der Preis ist natürlich auch nicht zu verachten. Die MFSL kostet 70 € gegen ca 40€ bei der Warnerversion.

Die Pressungen waren allesamt als gut zu bezeichnen!

 

R 13414611 1563295278 2426.jpeg

Darkroom (4) ‎– 00602577427664, Interscope Records ‎– 00602577427664

Die Scheibe ist plan. Es fällt am Anfang eine leichte Dezentrierung des Loches auf. Der Tonabnehmer schwankt ein wenig von links nach rechts. Es ist aber im Rillengeräusch nicht störend. Klanglich sehr direkt und eine unglaubliche Dynamik und Tiefe in den Basslines. Die Verzerrungen in den Bässen und ihrer Stimme sind gewollt und sehr originell eingesetzt.

Also mein Fazit: Ich bin beeindruckt was eine 17 jährige bis dato Youtube Musikern da abgeliefert hat. Ein Hammer Album mit Kultstatus. Und was den Vinylfreund freut, das das die Aufnahme bis zur Pressung als sehr gelungen zu bezeichnen ist. Also mein Daumen hoch und dringend mal reinhören:

Anspieltipps: Bad Guy; bury a friend

Pressung: 2+

Klang: 2+


 

Debut Album: Billie Eilish : When we all fall Asleep "Where do we go"

 

20190724 151912 20190724 171554

Heather Nova: "Oyster" 1994 trifft "Pearl" 2019

R 10996587 1509791411 3817.jpeg R 13814641 1561726100 8283.jpeg

2 × Vinyl LP, 45 RPM, Album, Limited Edition, Reissue, Orange / Green Translucent, 180g 

Die Vinyl ist völlig plan und ist sehr in einem knalligen Orange. Keine offensichtlichen Kratzer.Auch sonst völlig sauber.Die Vinyl hat relativ ein laut rauschendes Rillengeräusch, das nur auffällt, wenn ein Songwechsel stattfindet.Hab ich bei 45 RPM Platten schon öfters bemerkt.  Die Zentrierung der LP ist sehr gut!! Sie läuft nicht ganz knackserfrei! Vor allem auf Seite B "Maybe an angel" scheint ca 10 sek ein Pressfehler vorzuliegen. Danach wieder völlige Ruhe! Die 2 LP kommt im satten grün, liegt ebenfalls plan auf dem Teller. Auch hier ist die Zentrierung ok. Das Rillengeräusch ist ein wenig leiser, aber in den Songwechselndeutlich hörbar. Seite D fängt sehr gut ohne hörbare Knackser an und hört auch ohne auf.

Die gemessene Dynamikrange von 12 sind gegenüber der 10 der CD deutlich hörbar. Die Vinyl Pressung lohnt sich klanglich auf jeden Fall. Die Pressung dagegen ist ok, hat leider die beschriebenen hörbaren Pressfehler.
Ein Mastering Studio konnte ich nicht recherchieren. Das Label V2 war mich bis dato unbekannt. Aber eine sehr gute limitierte Vinylpressung, über die ich mich sehr gefreut habe.

Heather Nova: Pearl 2019 

abel: Odysee Music Network ‎– OMN19338

Nahezu musikalisch ein perfektes Album! Kllingt harmonischer wie "Oyster". Es klingt irgendwie fertig geworden!! Unfassbar gute Texte!! Sehr emotional und gefühlvoll und nachdenklich stimmend, aber zum Schluß immer wieder sehr harmonisch! Auch das von mir ein Meilensteinalbum!!

Schwarzes Vinyl mit 180g ohne Fehl und Tadel! Gut zentriert und fast kein hörbares Rillengeräusch bei 33RPM!! Die Pressung und der Vinylschnitt kommt von Deutschland: Optimal Media!! Der Klang der LP ist sehr klar und dynamisch. Im Vergleich mit der CD ist die Vinyl um längen besser. Viel dynamischer und auflösender. DIe Stimme kommt deutlich klarer rüber. Ich denke bei der CD wurde mit einer niedrigen Dynamikrange aufgenommen. Die CD klingt etwas breiig dagegen. Mastered by Adam Ayers von den Gateeway Mastering Studios.

Pressung: 2

Klang: 2


 R 12779785 1545051727 8013.jpegR 12779785 1545051708 5540.jpeg

Zaz - Zaz LP, Album, Reissue, 180g 2018

Play On ‎– 0190295589578, Warner Music France ‎– 0190295589578, Jo & Co ‎– 0190295589578

Die LP macht ausgepackt einen schweren Eindruck. Der erste Blick auf das schwraze Vinyl läßt keine sichtbaren Pressfehler erkennen. Trotzdem mal richtig vorher gewaschen und auf das Plattenteller. Absolut Plan und hervoragend zentriert liegt sie auf dem Teller. 

Ich kenn den Sound der Erstpressung sehr gut, habe sie aber leider nicht. Schon bei "Les passants" fällt ein wunderbarer dynamischer, klarer Sound auf. Bei diesem Reissue handelt es sich nicht um ein Remastering. Es ist nach wie vor die von Antoine Demantke gemasterte LP: Optimal Media war für den Vinylschnitt und für die Pressung zuständig. Und die Qualität macht Spaß!! Kann absolut nichts negatives finden. Klanglich für den Preis audiophil und musikalisch ist diese Scheibbe eh Kult und phantastisch. Meine Daumen hoch!! Für den Preis ein Schnäppchen mit hervorragender Pressqzalität und Klangqualität, die der Erstpressung nichts nachsteht!
Pressung: 2
Klang: 2


58442799 2749810655045504 8523735191619895296 n

The Cranberries -"In the End"

Vorab es gibt mehrere limitierte Pressungen. Ich habe mir die UK Pressung mit schwarzem Vinyl vorbestellen lassen. 
Die Stimme von Dolores hat die 90er geprägt und es war für die Band sicher eine sehr schwierige Aufgabe, dieses letzte Album aufzunehmen. Es bestand natürlich ein großes Risiko! Wenn dieses Album komplett durchfiel, wäre das eine Katastrophe und ein unwürdiger Abgang dieser Band. Doch die Gruppe zog es durch und machte aus den im Jahr  2017 aufgenommenen Demoaufnahmen "In the End".

Die Band wollten ihrer Frontfrau ein Denkmal setzen. Das haben sie erreicht!! Ein wunderschönes Album!! Side 1 ist der Hammer!! Jeder Song ein Anspieltipp. Side 2 klingt ein weniger schräger, jedoch immer wie ihre ersten Songs. Für mich gehört dieses Album jetzt schon zu ihren Klassikern.
Übrigens nach der Fertigstellung des Albums gab Noal Hogan bekannt, dass sich The Cranberries auflösen: Sie waren immer zu viert. Ohne Dolores ist das nicht mehr möglich. 
Also ein absolutes 100% denkwürdiges Denkmalalbum für mich! Meine Daumen hoch!! Musikalisch für mich jetzt ein Klassiker und reiht sich zu den ersten 2 Alben nahtlos ein!
Pressung: 2
Klang: :2-3

Melody Gardot: Currency of Man

R 13309729 1551836429 4055.jpeg

Dido - Still on my mind - Vinyl

3 Versionen Stand 2020:

1.Plattenfirma: BMG Rights Management (UK) Ltd.; Gatefold Limited Edition Pink Vinyl;  
EAN : 538455821 Kat.-Nr.: 538455821; Gatefold Limited Edition Pink Vinyl

2. BMG ‎– 538455801; Europa   EAN 4050538455809

3.UK Version: LP, Album, Limited Edition, Numbered, Test Pressing, Stereo 

4. BMG ‎– 538455811 ; Blue Vinyl; Europe

Ich habe die 2. Version ergattert. Das Vinyl ist schwarz und das Cover ist im Fatefold Format. Kein Bonus oder sonstiger Inhalt. Ein wenig spährlich ausgefallen.
Die Platte ist voll von Pappe und Vinylresten. Eine ausgiebige Waschung war notwendig. Einmal aufgelegt, zeigt sich ein leichter Höhenschlag, sonst sieht die LP im gewaschenen Zustand gut aus. 
Ein leichter Höhenschlag , der klanglich nicht hörbar ist. Rechts war teilweise ein störendes rauschendes Rillengeräusch vernehmbar. Nch der Waschung waren Knackser quasi weg. Die Aufnahme ist ein wenig Linkslastig bei mir zu hören. Ihre Stimme kommt klar, die Bässe trocken und druckvoll. Es klingt jedoch manchmal ein wenig breiig, untransparent, aber nicht durchgehend. DIe Klangbühne ist eher enger, wie zum Beispiel bei Melody Gardot Scheiben. Das Mastering kommt von Miles Showell, Eric The Philosopher und Mandy Parnell, die ordentlich gearbeitet haben. Klangliche Kompressionseffekte waren doch immer wieder hörbar, gerade bei lauteren druckvollen Passagen

Eine absolut musikalisch überzeugendes Album, das die Facetten von Dido sehr gut zur Geltung bringt. Klar an ihr Erstlingswerk "No Angel" ist es nicht zu messen. Das war ein Wahnsinnsalbum, das unantastbar bleibt. Ihr 5 Album klint jedoch wieder überraschender und frischer, wie ihre letzten 2 Werke. Man merkt die Einflüsse ihres Faithless Bruders Rollo Armstrong. Die Musik bietet Pop, Techno, Tri Hop und Folkelemente. Es ist sehr abwechslungsreich von düster, druckvollem Sound und leiseren Balladen.

Pressung: 3
Klang: 2-


R 12729092 1543088196 6849.jpeg

Alela Diane ‎– The Pirate's Gospel // Remastering 2018


Label:Allpoints ‎– M6811, Believe ‎– M6811    //   LP, Album, Deluxe Edition, Reissue, Remastered  2018

Alela Dianeist 1983 geboren und wihnhft in Nevada City in Kalifornien. Sie ist eine US-amerikanische Songwriterin. Sie ist bekannt dafür für ihre sehr minimalistische Musik. Sie spielt begnadet ihre Gitarre und ihre mädchenartige Stimme verzaubert den Klangraum sehr schnell. Zum minimalistischen Aufgebot gehören Klavier und Mandoline.."The Pirates Gospel" ist das 2004 erschienene Debütalbum der Amerikanerin. Erst 2007 erscheint das Album in den USA. Jedoch die Veröffentlichung in Europa brachte den Durchbruch! Es gilt als ihr beste Album und dieses wurde im Oktober 2018 remastertund als Doppelalbum neu aufgelegt. Ihre Lieder sind Gefühlsvoll, ausdrucksstark. The Pirate`s Gospel" tritt aus diesem Genre aus. Tielfe Männerstimmen und ein Chor begleiten diese Piratenhymne. Sehr beeindruckend zum mitsummen..

Beide LP`s sind plan und mittig! DIe Pressung ist soweit ok. EIn Minuspunkt ist das relativ laute Rillengeräusch, das zwischen den Songs zu hören ist. Für das Mastering war April Golden von Golden Mastering verantwortlich und die machte einen guten Job! Eine 

Das Remastering und die Verteilung auf 2 LP`s waren eine gute Wahl. Durch die minimalistische Instrumentierung kommt die wunderschöne Stimme sehr gut. Der Rest ist auch sehr gut abgemischt und das neue Mastering klingt noch direkter und räumlicher, wie auf der Erstausgabe. Das Rillengeräusch war auf der Erstausgabe jedoch leiser. Im Vergleich zur Katie Melua Complitation fehlt schon noch ein Stück!! Da ginge noch was!! Musikalisch ist die Doppel LP ein Leckerbissen und macht rundherum Spaß und Lust auf mehr..

Eine Download Card ist dabei!  Barcode: 3700187668112



R 13074296 1547588561 3413.jpeg

 

Music On Vinyl ‎– MOVATM228, Sony Classical ‎– MOVATM228

Pressung: 2
Klang: 2

Der Soundtrack in Vinyl klingt eher wie ein typisches Eivør Album und wird da auch zum Beispiel bei Discogs bei Eivør gelistet. Diese Pressung ist auf nur 500 Stück begrenzt. Als Farbe des Vinyls wurde Silver gewählt.Der Klang ist sehr ordentlich aufgenommen und gemastert worden. Keine Verzerrungen zu hören. DIe Stimme von Eivør kommt glasklar aus dem Lautsprecher. Die Platte ist eher im Mitten und Hochtonbereich interessant. DIe Bässe sind der Musik geschuldet zurückhaltener. Der Klang kommt sehr räumlich und dynamisch ..


AAPP 123 45 135709 06192018035243 7838

 

 

Gregg Allman - Midnight Rider/These Days, Single

AAPP 123-45
Label: Acoustic Sounds

Pressung: 2+

Klang: 1-2

Es handelt sich hierbei um zwei klasische Vinylschnitte aus dem berühmten Klassiker Laid Back!"Midnight Rider" und "These Days" aus Gregg Allmans erstem Soloalbum. Das Label Analogue Production gab den Auftrag für eine 220g 12 Zoll, geschniiten von den Originalbändern. Das Mastering wurde von Ryan K. Smith durchgeführt. DIe beiden Songs sind die Sahnestücke des Albums und was da mit 45 RPM klanglich auf einen zu donnert, ist nahezu phänomenal und referenzverdächtig.  Praktisch verzerrungsfrei und in der Hochfrequenzwiedergabe optimiert, holt diese Aufnahme alles aus der Rille heraus!! Auch "These Days" auf Seite 2 ist ein Jackson Brown Song. Auch dieser Song schafft es in die tiefe Seele des Hörers!! Traumhahft melacholisch...


 

3929 foto2 product groot

Tanita Tikaram Ancient Heart limited edition 30th anniversary clear vinyl, limited edition 30th anniversary clear vinyl

Pressung 2+
Klang: 2-
Musikalisch ist die Platte einfach ein absolutes Juwel und sollte in keinem Plattenregal fehlen. Ihre Musik ist musikalisch abwechslungsreich,und durch ihre Stimme einzigartig!! ihre teils tiefe Stimmlage ist ihre Markenzeichen und hat einen hohen Erkennungwert!! Und nach so langer Zeit ist es sehr schön, das dieses Album wieder zu mir gefunden hat.Tim Young war für das Vinylmastering zuständig. Es handelt sich bei dieser Pressung um kein Remastering. Klanglich ist nichts zu beanstanden. Absolut solider und guter Sound . Audiophil ist sie sicher nicht, das gibt schon der Aufnahmemix nicht her. Trotzdem geht da  mein Daumen hoch!!


R 12618284 1538705511 7923klein
Katie Melua: Ultimative Collection

P

ressung: 2
Klang: 2+